Fit für die zukunft

Ein Finanzplatz positioniert sich klar

Das kleine Fürstentum Liechtenstein hat im Geldwesen grosse Tradition. Der Finanzplatz ist gut positioniert und ein wichtiger Pfeiler der liechtensteinischen Volkswirtschaft. Und doch müssen Einrichtungen, Angebote und Werte auch immer wieder überdacht bzw. angepasst werden, um den Anforderungen einer sich ebenfalls verändernden Gesellschaft zu entsprechen. Die Regierung Liechtensteins hat daher die Weichen für den Ausbau der Wettbewerbsfähigkeit des Finanzplatzes gestellt und eine umfassende Finanzplatzstrategie festgeschrieben. Sie stellt die Weichen für künftige Erfolge und stärkt langfristig die Attraktivität Liechtensteins als internationales und innovatives Finanzzentrum.

Vor dem Hintergrund tiefgreifender technologischer und regulatorischer Veränderungen im Finanzsektor legt diese Finanzplatzstrategie die Ziele und strategischen Maßnahmen für die weitere Entwicklung der Rahmenbedingungen des Finanzplatzes Liechtenstein fest. Damit positioniert sich Liechtenstein auch klar im internationalen Wettbewerb.

Eine globale Geldwirtschaft benötigt den uneingeschränkten und gleichberechtigten Zugang zu den wichtigen Märkten und damit die internationale Zusammenarbeit sowie die Verbesserung der staatlichen Rahmenbedingungen für innovative Unternehmen. Um nachhaltig attraktiv zu sein, muss ein Finanzplatz
darüber hinaus als stabil und zuverlässig wahrgenommen werden. Als Land im Herzen Europas ist für Liechtenstein die Konformität mit geltenden weltweiten Standards von zentraler Bedeutung.

Die Regierung hat sich daher mit aller Deutlichkeit zu «politischer und wirtschaftlicher Stabilität, einer liberalen Rechtsordnung im Einklang mit europäischen und internationalen Standards, der Einbettung in zwei Wirtschaftsräume, der Effizienz der Behörden und der Offenheit für Innovation» bekannt.

Innovativ, diversifiziert und international stark vernetzt
Die wichtigsten Eckpfeiler betreffen Governance, den Marktzugang, die Wertschöpfung sowie Stabilität und Innovation. Das Fürstentum versteht sich als verantwortungsvoller, offener und fairer Partner und erwartet dafür internationale Anerkennung und Gleichbehandlung. Die Regierung baut das liechtensteinische Netzwerk von Doppelbesteuerungs und Freihandelsabkommen weiter aus und setzt sich für die internationale Anerkennung der liechtensteinischen Gesellschaftsformen ein. Einen weiteren wichtigen Aspekt stellt die Erweiterung des Marktzugangs für Finanzdienstleistungen durch geeignete Abkommen dar.

Die Attraktivität eines Finanzplatzes hängt von staatlichen Rahmenbedingungen, kurzen Wegen und der Kompetenz der Behörden ab. Daher werden in Liechtenstein private Innovationen über ein staatliches Innovations-Framework gefördert, dessen Strukturen und Prozesse man laufend optimiert. Dazu gehören auch die Grundlagen für einen digitalen Finanzplatz. Im Januar diesen Jahres trat das Blockchain-Gesetz in Kraft, welches mehr Rechtssicherheit für innovative Unternehmen schafft. Mit diesem neuen Gesetzt verfügt Liechtenstein als erstes Land über eine umfassende Regulierung der Token-Ökonomie.

Die konsequente Ausrichtung Liechtensteins an internationalen Standards hat sich auf die Wahrnehmung des Finanzplatzes äußerst positiv ausgewirkt. Er steht heute für Stabilität, Langfristigkeit und Innovation, verbunden mit zeitgemäßer Transparenz und offener Kommunikation.

Artikel zum Thema

Finanzmarktstabilität in unsicheren Zeiten

Angesichts von Covid-19 ist Finanzmarktstabilität ein wichtiger Resilienzfaktor. Liechtenstein weist einen stabilen Bankensektor auf. Die Banken des Fürstentums gehören zu den am besten kapitalisierten in der Welt und benötigten auch in der Finanzkrise 2008 keine Staatshilfe.

Der Fondsplatz Liechtenstein

David Gamper, Geschäftsführer des Liechtensteinischen Anlagefondsverbands, über kurze Time-to-Market, die Vorteile durch den Zugang zu zwei Wirtschaftsräumen und Steuerpflichten.

Hintergründe der politischen Stabilität in Liechtenstein

Dr. Wilfried Marxer, Forschungsleiter Politik am Liechtenstein-Institut, über ein politisches System, politisches Verhalten und soziale Faktoren.

Liechtenstein hat finanziellen Spielraum wie kaum ein anderes Land in Europa

Ein Gespräch mit Prof. Dr. Manuel Ammann, Ordinarius für Finance an der Universität St. Gallen, über einen vorbildlichen Finanzhaushalt, ein Triple-A-Rating und warum Stillstand keine Option ist.

If you click on "Accept all cookies", you agree to the storage of cookies on your device in order to improve navigation on the website, to analyze the use of the website and to support our marketing activities. Learn more

When you visit a website, it can retrieve or save information via your browser. This usually takes place in the form of cookies. This can be personal information, your settings or your device. Most of the time, the information is used to ensure that the website functions as expected. This information does not normally identify you directly. This can provide you with a more personalized web experience. Since we respect your right to data protection, you can choose not to allow certain types of cookies.

If you click on close and do not accept the cookies, no analytics or performance cookies will be activated. By clicking on "close" and then on "accept all cookies" you can benefit from the unrestricted experience with the website and the services.

Explanations:

Analytics-Cookies: With these cookies we can count visits and understand how and where users come to our site and where they leave our site. This is used to measure and improve the information offered on our website. They also help us to determine which pages are most popular and least popular and to see how users move around the website.

Performance cookies: These cookies allow us to count visits and traffic sources so that we can measure and improve the performance of our website. They help us answer the questions about which pages are most popular, which are the least used and how visitors move around the website. All information these cookies collect is aggregated.

Close