VP Bank verpflichtet sich zu verantwortlichem Banking

Die VP Bank hat die Prinzipien der Vereinten Nationen für verantwortliches Bankenwesen  unterzeichnet. Dies soll das Engagement der Bankengruppe für Nachhaltigkeit stärken. Bereits 2016 hatte die Bankengruppe einen Nachhaltigkeitsplan aufgestellt.

Die Prinzipien der Vereinten Nationen (UN) für verantwortliches Bankenwesen definieren Rolle und Verantwortung der Banken bei der Ausrichtung des Sektors auf die Nachhaltigkeitsziele der UN und der Umsetzung des Pariser Klimaabkommens, erläutert die VP Bank in einer Mitteilung. Sie hat sich mit der offiziellen Unterschrift zur Einhaltung der Prinzipien für verantwortliches Bankenwesen verpflichtet. «Die Prinzipien stehen in vollem Einklang mit der Strategie 2026 der VP Bank und dem Bestreben, ihr Geschäft auszubauen und gleichzeitig einen positiven Beitrag für Gesellschaft und Umwelt zu leisten», wird Paul H. Arni, Chief Executive Officer der VP Bank Gruppe, in der Mitteilung zitiert.

Die Bankengruppe sehe Nachhaltigkeit als wichtigen Bestandteil ihrer Konzernstrategie und Voraussetzung für den langfristigen Erfolg der Gruppe, wird in der Mitteilung weiter erläutert. Bereits 2016 hatte die VP Bank einen Nachhaltigkeitsplan entwickelt. Die Verpflichtung auf die Prinzipien für verantwortliches Bankenwesen soll die Umsetzung dieser Strategie fördern.

«Als Bank sind wir in der Lage, eine nachhaltige Entwicklung zum Nutzen aller unserer Anspruchsgruppen voranzutreiben“, erklärt Arni in der Mitteilung. „Wir sind stolz darauf, Teil einer Gemeinschaft zu sein, die proaktiv an der Schaffung einer nachhaltigeren Wirtschaft arbeitet.»

Artikel teilen

Weitere News

Nicht alles war schlecht im Jahr 2022

Auf globaler Ebene war 2022 ein sehr schwieriges Jahr. Umso erfreulicher ist es, dass trotz dieser äusseren Umstände Liechtenstein und sein Finanzplatz international grosse Anerkennung für die im Land gemachten Fortschritte der letzten Jahre erfahren durften.

weiterlesen